Die Synode ist das höchte Leitungsgremium des Synodalverbands. Sie tagt in der Regel zweimal im Jahr und besteht aus ca. 90 Mitgliedern (die Anzahl kann u.a. durch Pensionierungen oder Stellenwechseln von Pastorinnen und Pastoren im Laufe der Wahlperiode variieren). Alle Kirchengemeinden des Synodalverbands sind in der Synode durch demokratisch gewählte Abgeordnete vertreten.

Die Aufgaben der Synode sind es unter anderem, die Haushaltspläne für die Kassen des Synodalverbands festzustellen, die Visitationstätigkeit zu beobachten und Kollekten auszuschreiben. Auch nimmt die Synode den Bericht des Moderamens über die Lage im Synodalverband zur Kenntnis und erörtert diesen.

Geleitet wird die Synode vom Präses.

 

Die nächsten Termine:

26. April 2019 - Frühjahrssynode (Simonswolde)

15. November 2019 - Haushaltssynode (Aurich)